Die Leber und Gallenblasenreinigung

Der Geheimtipp für Ihre Gesundheit!

Die wundersame Leber- und Gallenblasenreinigung
Erschienen im www.voxverlag.de, ISBN 978-3-9812215-0-3

Die Leber- und Gallenblasenreinigung ist eine Selbsthilfemassnahme, ideal als Kombination zur Darmreinigung. Die Anwendung dauert eine Woche und ist in diesem Buch genaustens beschrieben.

Gesundheitliche Vorteile, die Sie erwarten können:

  • Frei von Gallensteinen
  • Bessere, effektivere Verdauung
  • Energie und Lebensfreude
  • Vitalität
  • Kreativität
  • Gewichtsoptimierung
  • Verbesserung der Blutwerte
  • Normalisierung des Blutdrucks

Nutzen Sie die Erfahrung tausender Patienten, die diese Reinigung mit grossem gesundheitlichen Erfolg durchführten!

Die Leber ist das zentrale Organ des gesamten Stoffwechsels und die grösste Drüse des Körpers.
Die wichtigsten Aufgaben sind die produktion lebenswichtiger Eiweissstoffe ( z.B. Gerinnungsfaktoren), die Verwertung von  Nahrungsbestandteilen ( z.B. Speicherung von Glukose und Vitaminen), die Gallenproduktion und damit einhergehend der Abbau und die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten, Medikamenten und Giftstoffen. Zudem stellt sie das körpereigene Cholesterin sowie die Gallenflüssigkeit her.

Als Klärwerk des Körpers ist die Leber für die Entgiftung zuständig. Sie entsorgt und beseitigt, so gut es geht, Schadstoffe aus  Nahrung, Umwelt, Medikamenten und Genussmitteln wie Alkohol und auch Zigaretten.
Sie neutralisiert auch das körpereigene giftige Ammoniak, das beim Abbau von Proteinen anfällt. Auch die Erkennung und Ausschaltung von Tumorzellen gehört zu den Aufgaben der Leber.

Dementsprechend ist sie auch ein wichtiges Organ für das Abwehrsystem.

Die Leber produziert Albumin, ein lebenswichtiges Protein, das u.a. das Blut in den Gefässen hält und Substanzen wie Fettsäuren, Vitamine und Medikamente im Blut transportiert. Albumin bindet auch viele wasserunlösliche Giftstoffe.

Trotz dieser zentralen Rolle gilt die Leber als „vergessenes Organ“ der Schulmedizin. Man kann zwar gewisse Krankheiten behandeln, aber eine Medizin, die in das System der Leber einwirkt, gibt es bislang nicht.
Aufgrund ihrer ausgeprägten Vernetzung im Körper ist die Leber eines der wichtigsten Organe in der Komplementärmedizin.

Folgende Früh-Symptome können auf Probleme der Leber hinweisen, noch bevor Labortests oder andere diagnostische Verfahren dies zeigen:

(Auszug vom dem Buch: Die wundersame Leber-&Gallenblasenreinigung von Andreas Moritz)

  • Müdigkeit ( Generell ist Müdigkeit häufig ein Symptom, das mit er Leber in Verbindung gebracht wird. Man kann auch sagen: "Müdigkeit ist der Schmerz der Leber"
  • Schwindel und Ohnmacht
  • Fettleibigkeit
  • Verdauungsstörungen: Durchfall, Verstopfung, Blähungen
  • erhöhter Cholesterinspiegel
  • glänzende oder gelb, weiss belegte Zunge
  • Appetitmangel, sowie Heisshunger-Attacken
  • starke Rücken-und Schulterschmerzen
  • Steife Gelenke, steifer Nacken und Muskeln
  • Hormonstörungen
  • Altersflecken, v.a. auf dem Handrücken und Gesicht
  • Probleme mit der Sehkraft  und getrübte Augen    
  • Schlafstörungen, v.a. Durchschlafstörungen         

Allerdings ist die Leber ein Organ, welches Belastungen enorm gut kompensieren kann, deshalb kommt es auch erst in fortgeschrittenen Stadien zu "messbaren" Veränderungen der Leberparameter.

 

Leber belastende Faktoren

  • Viren und andere Erreger ( z.B. Hepatitis Viren, Salmonellen, Chlamydien, Toxoplasmose, Epstein-Barr-Virus u.v.m.)
  • Metalle (häufig von Zahnlegierungen wie Blei, Zinn, Palladium und Quecksilber)
  • Alkohol:  zu Unrecht der Hauptverdächtige für Lebererkrankungen !
  • Etwa 30 % aller Lebererkrankungen sind auf Alkoholmissbrauch zurückzuführen, den Hauptanteil machen falsche Ernährung, gestörtes Darmmilieu, Übergewicht und mangelnde Bewegung aus!                                                  


Leber und Darmflora

Eine intakte Darmschleimhaut ist sehr wichtig, um die Leber vor der "Überflutung" mit toxischen Substanzen etwas zu schützen.

In der heutigen Zeit liegen im Darm insbesondere Störungen des pH-Wertes vor. Die Verminderung der Säuerungsflora  führt weiterhin zum Überwuchern toxinbildender Fäulniskeime. Man spricht hier von einer intestinalen Selbstvergiftung, welche eine erhebliche Belastung der Leber mit sich bringt.

Nicht zuletzt desswegen muss jede Leber-und Gallebehandlung auch die Sanierung der gestörten Darmflora mit einbeziehen.

 

Die emotionale Seite der Leber

Auch die emotionale Seite der Leber ist äusserst wichtig zu beachten. Schon der Volksmund sagt ja: "Da kommt mir die Galle hoch."

Die Leber ist das Speicherorgan für Ärger und Wut. Es gilt auch umgekehrt, wenn eine Leber z.B. durch Stress belastet ist, neigen wir schneller dazu uns aufzuregen.

Die chinesische Medizin beispielsweise sieht einen Zusammenhang zwischen Leberstörungen und Depressionen, sowie den Bezug der Leber zu Migräne und Durchschlafstörungen.

 

Therapeutische Möglichkeit

Um die Leber wieder einmal so richtig zu entlasten, rate ich Ihnen die Leber / Gallenblasenreinigung nach Andreas Moritz in mehreren Intervallen  durchzuführen.

Die Anwendung dauert eine Woche. Verzichten Sie auf tierisches Eiweiss, essen Sie ansonsten wie gewohnt und trinken Sie 6 Tage lang je einen Liter Apfelsaft. Am 6. Beziehungsweise 7. Tag leiten Sie die schmerzfreie Ausleitung von Gallensteinen ein. Beachten Sie hierzu bitte unbedingt die genaue Anleitung im Buch oder die Anweisungen bei mir in der Praxis.

Eine einfache, aber höchst effiziente Methode um die Leber und die damit verbundene Lebensqualität wieder zu steigern.

Ich empfehle Ihnen diese Kur erst nach einer gründlichen Basisreinigung des Darmes durchzuführen.


(siehe Colon-Hydro-Therapie)